Warum es so wichtig ist,
zu wissen welchen Hauttyp man selber hat!

Erst mal ist es Wichtig zu wissen, welchen Hauttyp man hat. Erst dann kann man mit der Auswahl der richtigen Produkte anfangen. Leider ist es im Moment so, das viele Frauen Jahrelang die falsche Gesichtspflege benutzen da Ihr Hauttyp nie wirklich ermittelt wurde. Eine Gesichtspflege kann aber erst effektiv arbeiten, wenn die Produkte auch auf den Hauttyp entsprechend abgestimmt sind.

Der Kosmetiktuch Test

Reinigen Sie abends vor dem Zubettgehen das Gesicht mit reichlich lauwarmem Wasser. Sie dürfen keine Seife oder Reinigungsmittel benutzen. Auch eincremen dürfen Sie sich nicht. Am nächsten Morgen, nehmen Sie ein Kosmetiktuch und drücken dieses fest auf das Gesicht. Anhand der Abdrücke auf dem Tuch, können Sie jetzt Ihren Hauttyp bestimmen.

  • An wenigen Stellen Abdrücke = Normale Haut
  • Keine Abdrücke (Fettspuren) = Trockene Haut
  • An zahlreichen Stellen Abdrücke (Fettsuren) = Fettige Haut
  • Abdrücke auf Stirn, Nase und Kinn (T-Zone) = Mischhaut

Es gibt vier Grund Hauttypen normale Haut, trockene Haut, fettige Haut und Mischhaut.

Die normale Haut

Normale Haut ist der Idealzustand der Haut. Sie ist glatt, geschmeidig, gesund, widerstandsfähig und enthält ausreichend Fett und Feuchtigkeit. Ein intakter Säureschutzmantel mit dem pH-Wert 5,5 im Bereich des Hydrolipidfilms und der Hornschicht sorgt für eine Barrierewirkung gegen Austrocknung, Krankheitserreger und Umweltschadstoffe.

Die trockene Haut

Der trockenen Haut fehlt Fett und Feuchtigkeit, daher spannt sie leicht. Sie neigt frühzeitig zur Faltenbildung und einem Verlust der Elastizität. In schlimmen Fällen kann die Haut pergamentartig aussehen. Sie wird rau, schuppig und spröde. Die trockene Haut ist kleinporig und dünn.

Die fettige Haut

Die fettige Haut produziert zu viel Talk und sieht daher immer leicht Ölig aus. Die Haut ist großporig und kräftig.

Die Mischhaut

Die Mischhaut setz sich aus zwei verschiedenen Hauttypen zusammen. Der fettigen Haut, meistens in der Mitte, Nase, Kinn und Stirn ( T-Zone ) und der trockenen Haut, das sind die Wangenseiten