Strahlend schön in nur 6 Schritten

Sie brauchen nur die richtige Pflege und etwa vier Wochen Geduld - dann werden Sie schon sehen, wie Ihre Haut sich verbessert und wieder strahlt. Unsere Haut regeneriert sich nachts, allerdings braucht unsere Haut 28 Tage bevor die regenerierte frische Oberhaut zum Vorschein kommt. Also ein wenig Geduld sollte man schon haben. Mit der richtigen Pflege und Produkten kann man viel bewirken, das ist mittlerweile Dermatologisch bewiesen.

1. Reinigung

Die gründliche Reinigung der Haut ist sehr wichtig.
Weil nicht nur Make-up-Reste, sondern auch Hautfette entfernt werden müssen, das Gesicht stets gründlich reinigen - abends und auch morgens. Besonders abends ist eine Gründliche Reinigung angesagt, das sich die Haut über Nacht Regeneriert. Make Up Reste und abgestorbene Hautreste sind bei der Regeneration der Haut nicht gerade hilfreich. Wasser reicht da leider nicht aus. Fettlösende Substanzen sollten schon enthalten sein.

2. Tagespflege

Eine Tagescreme spendet Feuchtigkeit und schützt unsere Haut vor den schädlichen Einflüssen der Umwelt. Die Tagespflege sollte man direkt auf die gereinigte Haut auftragen, da die Poren nach der Reinigung noch geöffnet sind und die Pflege besser in die Haut eindringen kann.

3. Nachtpflege

Da sich unsere Zellen nachts achtmal schneller als tagsüber teilen, sollte man auf jeden Fall, der Regeneration, die jetzt auf Hochtouren läuft, auf jeden Fall mit einer aufbauenden Nachtpflege auf die Sprünge helfen. Eine gute aufbauende Nachtcreme versorgt die Haut mit Fett und Feuchtigkeit und beugt der Faltenbildung vor.

4. Masken mit Sofortwirkung

Zweimal in der Woche sollte man eine Maske benutzen.
Die kleinen Multi-Talente versorgen die Haut mit extra viel Feuchtigkeit, haben eine entspannende oder Tiefenreinigende Wirkung - je nachdem, für welche Ihr Euch entscheidet. Die Wirkung ist sofort sichtbar.

5. Peelings

Einmal in der Woche sollte man die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, mittels eines Peelings befreien. Die Hornschüppchen auf der Haut lassen den Teint fahl aussehen, auch die Pflegeprodukte können durch die abgestorbenen Reste nicht so gut eindringen. Ein Peeling entfernt die Schüppchen und regt unsere Durchblutung an. Es gibt verschiedene Peelings. Mit kleinen Schleifpartikeln, mit Enzymen, mit Fruchtsäuren und die neue Generation der Microdermabrasion. So kann man auch bei den Peelings genau das richtige Produkt für seinen Hauttyp finden.

6. Das Serum

Man sollte mindestens zweimal im Jahr eine Woche lang ein Serum benutzen.
Seren sind Pflege Produkte in höchster Konzentration. Je nach Anspruch der Haut kann man ein Serum wählen, was Feuchtigkeit spendet, was strafft oder entspannt. Es gibt Seren in Ampullen als Kuren oder Seren die man täglich unter der Nacht oder Tagespflege verwendet.